dominante Frau Definition

Dominante Frau Defintion | Etwas Neues erleben?

22. Mai 2021redaktion

Viele kennen sicher den Begriff “dominant”, doch was dieser genau bedeutet, kann nicht immer so richtig definiert werden.
Es gibt viele Synonyme dafür, aber nur eine richtige Bezeichnung. Dominante Frau Definition und was hat es damit eigentlich auf sich?

Das sind dominante Frauen

Eine dominante Frau Definition gibt es tatsächlich, meist werden Frauen als solche bezeichnet, wenn sie sich nicht so einfach etwas sagen lassen und die, die Hosen in einer Beziehung anhaben.
Sie lassen sich nicht so einfach beeindrucken und gerade das macht den Reiz aus, auf eine andere Art und Weise miteinander zu flirten. Oft wollen sie Männer, die eher die passive Rolle einnehmen und demnach unterwürfig sind. Sie möchte ein bestimmtes Machtverhältnis mit ihrem Partner eingehen und zeigt wo es langgeht. Gerade auch im sexuellen Sinne, gibt es viele Männer, die auf solche Frauen stehen. Dominante Frauen können sich sehr wohl durchsetzen und spielen ihre Macht gerne aus. Die dominante Frau Definition ist also so im Allgemeinen auszulegen.

Dominante Frauen Definition – Daran erkennt man Dominanz

dominante Frau Definition

Dominanz wird quasi auch als eine Art von Vorherrschaft bezeichnet, wo sich die dominante Person Rechte herausnimmt, die nur ihr zustehen.
Der Unterlegene stimmt diesem Machtverhältnis zu. Es ist damit längst nicht mehr wie in alten Zeiten, wo nur der Mann dominant war. Nun kann es die Frau genauso tun. Dominanzgesten sind heute, auch noch anderweitig in allen möglichen Stellungen vertreten. Demnach treten diese Leute ziemlich forsch auf. Sie drücken dies sowohl körperlich als auch verbal durch bestimmte Mimiken sowie die Wortwahl und den Tonfall aus.

Körperliche und verbale Dominanz – Wann liegt Beides vor?

Die dominante Frau Definition geht noch weiter, denn es gilt noch zwischen körperlicher und verbaler Dominanz zu unterscheiden. Zum einen wird die Dominanz nämlich sehr häufig durch das Körperliche ausgedrückt.
Insgesamt gibt es fünf verschiedene Verhaltensweisen auf der körperlichen Ebene:

dominante Frau Definition
  • Raum
  • Berührungen
  • Mimik
  • Körperhaltung
  • Gelassenheit

All diese Punkte tragen zu einem dominanten Auftreten bei. Gerade dominante Frauen greifen der unterlegenen Person von oben an die Schulter oder setzt sich auf eine erhöhte Position, die auf die eigene Dominanz hinweist. Gleiches gilt für eine bestimmte Mimik, was vor allem bei einem undurchdringlichen Gesichtsausdruck der Fall ist.
Der Mann kann dann nicht durch die Frau hindurchschauen, was sie gerade so anziehend für ihn macht. Zeitgleich wird eine selbstbewusste Körperhaltung eingenommen, um zu zeigen wer hier der Boss ist. Gelassenheit in stressigen Situationen, spielt genauso mit rein.

Dahingegen wird die verbale Dominanz als dominante Frau Definition eher auf die Aussprache bzw. den Tonfall bezogen. Eine dominante Frau hat niemals eine zimperliche Stimme, sondern man bemerkt ihren kommandierenden Tonfall. Dies kann sich ebenso innerhalb von Beleidigungen oder Sarkasmus breit machen.

Prev Post Next Post